Die Toten des Meisters

Konrads erster Fall

Buchpremiere im April 2013, keine fünf Wochen später waren die ersten 1.000 Exemplare verkauft.

Natürlich habe ich mich unglaublich über die große positive Resonanz auf meinen ersten Mittelalter-Krimi gefreut.

Bei den Lesungen und Veranstaltungen in den letzten Monaten  haben - mal grob zusammengerechnet - gut 800 Krimi-Fans die Geschichte um Konrad, Jupp und Pastor Heinrich kennen gelernt.

Mit ein Grund dafür, dass nun der zweite Band fertig ist.

Inhalt

Andernach am Rhein im Jahre des Herrn 1476. Die Stadt hält den Atem an: Ratsherr Hermann Wilhelm von Grevenrath, einer der mächtigsten Männer der kurkölnischen Stadt, liegt erstochen in einer Gasse. Der vermeintliche Täter ist schnell gefasst, noch in der Nähe des Tatorts läuft der junge Gregor Kreuzer, mit Blut an den Händen, der Bürgerwache in die Arme. Stadtrat und Schöffen drängen auf einen schnellen Prozess, denn in Andernach hat sich hoher Besuch angekündigt. Delegationen der Häuser Habsburg und Burgund wollen im Stillen über die Hochzeit des Thronfolgers Maximilian mit Maria von Burgund verhandeln. Ein ermordeter Ratsherr, ohne einen verurteilten Mörder, würde da mehr als nur ein schlechtes Licht auf Stadtrat und Schöffen werfen.
Doch ein Mann in Andernach hat Zweifel daran, dass Gregor wirklich der Täter ist - Konrad. Keiner in der Stadt kennt seinen vollen Namen oder seine Herkunft. Seit seine Frau und seine Tochter wenige Monate nach der Ankunft in Andernach starben, lebt er allein und zurückgezogen. Dann aber erschüttern weitere Todesfälle die Stadt. Konrad wird eher unfreiwillig in die Aufklärung der Morde hineingezogen. Und er muss für sich eine Entscheidung treffen, denn die Zukunft des ganzen Reiches steht auf dem Spiel.

Zum Buch

 

2008 begann ich mit den Recherchen zu einem historischen Kriminalroman. Knapp zwei Jahre später hatte ich dann die Arbeit am Manuskript abgeschlossen - dachte ich jedenfalls.

"Die Toten des Meisters" erscheint im Aachener Ammianus Verlag, der sich auf historische Romane mit realem historischen Kontext spezialisiert hat.

Daher gibt es im Buch, neben der eigentlichen Geschichte, noch ein spezielles Kapitel - die Spurensuche. Hier werden nicht nur die historischen Hintergründe und Figuren vorgestellt, sondern auch ein Stadtrundgang durch Andernach. So kann man die jeweiligen Handlungsorte des Romans, die auch heute noch vorhanden sind, besser kennenlernen. Und das ist auch der Grund, warum ich schließlich doch noch nicht ganz fertig war, sondern weitere 50 Seiten geschrieben habe.

 

Sie können "Die Toten des Meisters" überall im Buchhandel oder online, z.B. im Onlineshop der Buchhandlung Anker Buch, kaufen oder direkt beim Ammianus Verlag bestellen.

 

ISBN-10: 3981228553

ISBN-13: 978-3981228557



Wenn Sie eine persönliche Widmung wünschen - dann bestellen Sie den Roman doch einfach bei mir.

Aktuelles

Mörderisches Bonn

Mein neues Buch ist seit dem 8. März auf den Markt.

11 Kurzgeschichten und 125 Freizeittipps.

 

Kontakt

 

Andreas J. Schulte

 

Tel. 0171-7 88 99 01

 aj@andreasjschulte.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2014 Andreas J. Schulte