Das Blut des Kaisers - Konrad IV

„Es gibt keinen größeren Schurken auf der ganzen Welt als den Franzosenkönig.“

Maximilian von Habsburg in einem Brief im Jahr 1477

 

Winter 1477/78. Habsburg und Frankreich kämpfen um die Vorherrschaft in Europa. Jedoch ist es kein offener Kampf Ritter gegen Ritter, es ist eine Schlacht, die im Geheimen geführt wird. Die Wahl der Waffen fällt auf Spionage, Bestechung, Invasionen, Verrat – und Mord.

 

Maria von Burgund, die junge Gemahlin Maximilians von Habsburg und Erbin des burgundischen Reichtums, fordert offen die Gebiete zurück, die Ludwig von Frankreich nach dem Tod ihres Vaters besetzen ließ.

Sie erwartet ihr erstes Kind und Maximilian muss in Brügge hilflos miterleben, wie nacheinander zwei heimtückische Mordanschläge auf seine Gattin verübt werden. Er kann sie selbst nicht beschützen, denn die Pflicht ruft ihn, die neue Armee Burgunds zu einer schlagkräftigen Truppe gegen Frankreich zu formen.

 

Konrad von Hohenstade ahnt im fernen Andernach nichts von den dramatischen Ereignissen in Brügge. Er hat gerade erst geheiratet und hofft auf etwas Ruhe und Frieden. Doch daraus wird nichts ... Maximilian beschließt, seine schwangere Gattin aus der Reichweite seines Widersachers in Sicherheit zu bringen - nach Andernach.

 

Konrad von Hohenstade muss die junge Prinzessin beschützen, die ganz ohne ihre gewohnte Dienerschaft unerkannt in Andernach leben soll. Konrad stellt sich der ungewohnten Aufgabe, doch dabei ahnt er nichts von der Gefahr, die in den Gassen der Stadt lauert. Erst als die ersten jungen Frauen brutal ermordet werden, wird Konrad klar, wie gefährlich sein neuer Auftrag ist.

 

Wird es Konrad, Stadtknecht Jupp Schmittges und dem herzhaft fluchenden Pastor Heinrich gelingen, „Das Blut des Kaisers“ zu schützen?

 

Aktuelles

Eifelfieber - als Hörbuch

Ganz oft bin ich gefragt worden, ob es meine Bücher auch als Hörbuch gibt. Jetzt ist das erste Hörbuch da! Ich habe es selber eingelesen. Erschienen ist das Hörbuch im Kick-Verlag in Zusammenarbeit mit Lübbe Audio. Zur Zeit kann man es schon auf allen bekannten Online-Plattformen, bei Lübbe Audio und unter www.tatort-schreibtisch.de als MP3-Download kaufen.  Oder Sie bestellen den Download-Gutschein direkt hier.

 

 

Kontakt

 

Andreas J. Schulte

 

Tel. 0171-7 88 99 01

 aj@andreasjschulte.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2014 Andreas J. Schulte